THEODORE BROWNE

Der Tenor Theodore Browne wurde 1991 in Manchester (Großbritannien) geboren und wuchs als Sohn englischer und südafrikanischer Eltern in Deutschland auf.

Zu seinem solistischen Repertoire gehören Werke von J.S.Bach, Händel und Mozart, aber auch Rossini, Donizetti, Britten & Tosti u.a.

Seit Oktober 2012 ist er Student in der Klasse von Prof. Thomas Heyer an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst in Frankfurt.

Seit Beginn seines Studiums hat er bereits sehr erfolgreich bei verschiedenen Festspielen und deutschen Theatern gastiert (u.a. Staatsoperette Dresden, Staatstheater Darmstadt, Theater Augsburg, Volkstheater Rostock) mit Partien wie Don Ramiro, Remendado, Stanislaus und Idamante. Auch im Konzertfach hat er sich sehr erfolgreich etabliert, u.a. Alte Oper Frankfurt, Sommerfestspiele Sopot, Weilburger Schlossfestspiele und Rheingau Musik Festival. In der Spielzeit 18/19 wird er als Nemorino in Donizettis Elisir d'amore am Theater Pforzheim zu sehen sein.

Zudem ist er Gewinner und Preisträger mehrerer Wettbewerbe, u.a. des internationalen Musikwettbewerbs der Hochschule für Musik und Tanz Köln 2014, des Bundeswettbewerb Gesang 2016, des Internationalen Ebe Stignani Competizione Imola 2018 und des Internationalen Singing Competition Meistersinger von Nürnberg 2018.

AUFNAHMEN

      Bildnis
      Ah-mes-amis
      Feldeinsamkeis

AUFTRITTE

    17.05.2019

     | 19 Uhr

    Rokokotheater Schloss Schwetzingen

    L'isle déserte (I. Beck)

    18.05.19

     | 19 Uhr

    Rokokotheater Schloss Schwetzingen

    L'isle déserte (I. Beck)

    19.05.19

     | 18 Uhr

    Rokokotheater Schloss Schwetzingen

    L'isle déserte (I. Beck)

    26.05.19

     | 19 Uhr

    St. Katharina Bad Soden

    Die Schöpfung (J. Haydn)

KONTAKT